Language
Destinationen

Wien

Stadt der Musik

Entdecken Sie: Wien

Zahlreiche barocke Straßenlandschaften und kaiserliche Paläste prägen die mit Cafés gesäumten Straßen Wiens. Diese antike Stadt war ein wichtiger Handelsposten für die Kelten, als die Römer um 15 v. Chr. ankamen, also erscheint es nur logisch, dass sie zum kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Zentrum Österreichs geworden ist. Sie werden in Wien bleiben wollen, sei es wegen des exquisiten Essens, des erlesenen Weins, der bezaubernden Melodien oder der malerischen Architektur.

Was Sie unternehmen können

Museen

Das Museumsquartier ist ein außergewöhnliches Ensemble von Museen, Cafés, Restaurants und Bars, die sich alle in ehemaligen kaiserlichen Ställen befinden. Es ist ein Nährboden für das kulturelle Leben Wiens und der perfekte Ort, um zu relaxen und andere Menschen zu beobachten oder zu treffen. Kunstliebhaber können im Leopold Museum, im MUMOK und in der Kunsthalle Ihre Seele verwöhnen. Wenn Sie mit Kindern reisen, sollten Sie das Kindermuseum Zoom besuchen – Ihre Kinder können im Bereich „Atelier“ Sachen bauen, auseinander nehmen, zeichnen, erforschen und kreativ sein und sich im Bereich „Ausstellung“ die ständig wechselnden Ausstellungen ansehen, während die Jüngsten im Bereich „Ozean“ spielen können.

In der Kaiserlichen Schatzkammer befinden sich spektakuläre Schätze aus dem Barock, darunter eine goldene Rose, diamantbesetzte türkische Säbel, ein kolumbianischer Smaragd von 2680 Karat und den interessantesten von allen – die Kaiserkrone. Es gibt auch eine Sammlung seltener geistlicher Relikte: Fragmente des Heiligen Kreuzes, die Heilige Lanze, die Jesus am Kreuz durchbohrte, einen der Nägel vom Kreuz Christi, einen Dorn der Krone Christi und ein Stück Tischdecke vom letzten Abendmahl.

Das Kunsthistorische Museum Wien beherbergt Werke der besten Maler, Bildhauer und Kunsthandwerker Europas. Das Museum nimmt Sie mit auf eine Schatzsuche durch die Vergangenheit vom klassischen Rom über Ägypten bis zur Renaissance.

Religiöse Wahrzeichen

Der Stephansdom ist ein Meisterwerk der gotischen Architektur und der Stolz Wiens. Seit dem 12. Jahrhundert steht dort eine Kirche, an die das Riesentor und die beiden Heidentürme erinnern. Das Äußere wird von einem prächtigen Ziegeldach mit einem beeindruckenden Zickzack-Muster und dem österreichischen Reichsadler geschmückt. Das Innere der Kathedrale wird Sie mit ihren vielen Details und dem 136 m hohen Südturm begeistern. Im Inneren befindet sich das Grab von Kaiser Friedrich III.

Die Karlskirche, die schönste Barockkirche Wiens, wurde zwischen 1716 und 1739 erbaut. Sie erhebt sich an der südöstlichen Ecke des Resselparks. Zwei Säulen vor der Kirche zeigen das Leben des Heiligen Karl Borromäus, dem die Kirche geweiht ist. Und es gibt ein Museum für religiöse Kunst und Kleidung, die angeblich dem Heiligen gehörte.

Historische Sehenswürdigkeiten

Das Stift Klosterneuburg ist ein 900 Jahre altes barockes Meisterwerk mit dem ältesten Weinkeller und Weingut in ganz Österreich. Erklimmen Sie den Kahlenberg, um einen spektakulären Blick auf die ganze Stadt zu genießen. Die aufmerksamen Besucher werden an klaren Tagen den Schneeberg am Horizont sehen.

Wenn Sie sich für die neugotische Architektur interessieren, sollten Sie unbedingt das Rathaus besuchen. Es wurde 1883 von Friedrich von Schmidt fertiggestellt. Viele Architekturliebhaber werden sich in die Fassade aus Spitzmauerwerk, die Spitzbogenfenster und die Spindeltürme verlieben. Der Hauptturm ist 102 m hoch. Mehrsprachige Audioführungen führen Sie durch den Arkadenhof, einen der größten Arkadenhöfe Europas, und den Festsaal, in dem jedes Jahr im Juni der Concordia Ball stattfindet.

Veranstaltungen

In Wien finden das ganze Jahr über viele Veranstaltungen statt, die meist musikalischer und künstlerischer Natur sind. Die Zauberflöte ist fast täglich vom 3. bis 31. Mai im Marionettentheater zu sehen. Wer schon immer einmal einen Wiener Ball erleben wollte, kann den Ball der Wiener Kaffeehausbesitzer besuchen. Hier trifft moderne künstlerische Darbietung auf klassische Balltradition. Wer die barocke Architektur schätzt, wird auch die Architekturführungen der barocken Winterreitschule zu schätzen wissen. Steigen Sie die 170 Stufen hinauf, um die barocke Dachkonstruktion der Schule zu sehen und mehr darüber zu erfahren.

Die besten Orte zum Essen

Wien bietet lokale, nationale und internationale Küche. In Restaurants wie dem Veranda, Schank Zum Reichsapfel und Quell können Sie lokale Spezialitäten probieren. Wenn Sie ein Restaurant mit internationaler Küche suchen, sind Sie im Restaurant Julius Meinl am Graben oder Das Lokal im Hof an der richtigen Adresse. Egal, wie Sie sich entscheiden, Sie werden das Lokal zufrieden und mit vollem Magen wieder verlassen.

Die besten Orte zum Übernachten

Wien bietet eine große Anzahl von Unterkünften, darunter ausgezeichnete Hotels, Familienpensionen oder Hostels.

Hostel

Das Wiener Hostel Ruthensteiner liegt 500 m vom Wien Westbanhof und 300 m vom Theater Raimund sowie 2,2 km vom Schloss Schönbrunn entfernt und verfügt über kostenloses WLAN.

Weitere Infos zum Hostel

B&B

Die Pension Pharmador liegt in einem ruhigen Innenhof und ist nur 10 Gehminuten vom Westbanhof und der Mariahilfer Straß, der größten Einkaufsstraße von Wien, entfernt. Sie ist 5 Gehminuten von der Wiener Stadthalle entfernt und bietet kostenlose Privatparkplätze und WLAN.

Weitere Infos zum B&B

Hotel

Wenn Sie ein gutes Hotel mit nettem Service und exzellentem Design suchen, ist Phoenix7 genau das Richtige für Sie. Das Hotel liegt nur 2 Gehminuten vom Bahnhof Mödling entfernt und zeichnet sich durch ein modernes Design im asiatischen Stil aus. Es gibt ein asiatisches Restaurant, kostenloses WLAN und Zimmer mit Balkon und Flachbildschirm-Satelliten-TV.

Weitere Infos zum Hotel

Fortbewegung

Wien ist sowohl zu Lande als auch zu Luft gut mit dem restlichen Europa verbunden, sodass Sie keine Schwierigkeiten haben werden, dorthin zu gelangen. Da Wien eine Großstadt ist, kann man sich nicht immer nur zu Fuß fortbewegen, aber die gut ausgebauten öffentlichen Verkehrsmittel und Taxis bringen Sie sicher dorthin, wo Sie hin wollen.

Wien verfügt über ein gutes öffentliches Verkehrssystem mit Bahn, S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahnen (Trolleys) und Bussen. Die U-Bahn ist sehr effizient und bringt Sie in wenige Gehminuten Entfernung von praktisch jedem Ort, den Sie wahrscheinlich besuchen möchten. Die U-Bahn allein hat das zweithöchste Pro-Kopf-Fahrgastaufkommen der Welt, und da sind die 27 Straßenbahnlinien, Dutzenden Bahnlinien oder zahlreichen Buslinien nicht miteingerechnet. Wenn Sie mehr über die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien erfahren möchten, besuchen Sie bitte https://www.wien.gv.at/verkehr/oeffentlich/index.html

Bus routes from and to Vienna

Routen Zwischenstopps
Von Wien nach München Vienna – Linz – Munich
Von Györ nach Wien nach Györ Gyor – BratislavaVienna (APT) – Bratislava – Gyor
Von Bratislava zum Flughafen Wien und zurück BratislavaVienna (APT) – Bratislava
Von München nach Zagreb Munich– Linz – Vienna Vienna APT – Bratislava – Gyor – Budapest – GP Goričan (border crossing) – Zagreb
Von Zagreb nach München Zagreb – GP Goričan (Grenzübergang) – Budapest – Györ – Bratislava – Flughafen Wien – Wien – Linz – München
Von München nach Budapest MünchenLinz – Vienna –Viena Airport –Bratislava – Gyor – Budapest
Von München nach Bratislava Munich– Linz – Vienna – Viena Airport – Bratislava
Von Budapest nach München Budapest  Gyor  – Bratislava – Viena AirportVienna – Linz – Munich
Von Bratislava nach München Bratislava –  Vienna AirportVienna – Linz – Munich